Dir soll es auch gut gehen
459

Dir soll es auch gut gehen

Meine Idee war, darzustellen, dass wir darauf achten müssen, dass es nicht nur uns Menschen, sondern auch den Tieren, für die wir die Verantwortung haben und die wir nutzen, gut geht - ich reiche der Pinzgauer Kuh sozusagen die Hand (mit Löwenzahn drin, damit sie es auch versteht...). Wir besuchen diese Herde im Osten von München (Pinzgauer Mutterkühe mit ihren Kälbchen und Stier Karli) öfter und schauen ihnen einfach zu. Sie haben ein großes Areal zur Verfügung und sehen ein bisschen aus wie eine Büffelherde im wilden Westen. Ich freue mich, dass es ihnen so gut geht und wünsche mir, dass mehr Tiere so gehalten würden. Meine Mama kauft hier das Rindfleisch für uns, das ich allerdings trotzdem nicht esse, ich bin nämlich Vegetarierin.

Zurück